Unsere Service-Hotline: 0900 1000 836 (Unser Partner Formblitz hilft gern weiter. € 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Menü Schließen

Businessplan Einzelhandel


Konzept & Finanzplanung für eine Existenzgründung im Handel
Vorschau: Businessplan Einzelhandel
 

Das könnte Sie auch interessieren

Sie suchen ein Muster für einen Businessplan Einzelhandel? Diese professionelle Vorlage eignet sich hervorragend, um die eigenen Überlegungen zur Eröffnung eines Ladengeschäftes klar zu strukturieren und eine solide Finanzplanung aufzustellen.  Die Muster in den Formaten DOC (Beschreibung der Geschäftsidee) und Excel (Finanzplan) erlauben die Formulierung eines Gesamtkonzeptes, das auch einer externen Prüfung standhalten wird. Businessplan Einzelhandel hier herunterladen und sofort loslegen!


Das sollte in einem Businessplan Einzelhandel stehen

Ein seriöser Businessplan Einzelhandel besteht aus 2 Teilen. Zunächst beschreibt der Gründer die Idee genau. Auf der Basis einer bewährten Struktur werden nacheinander die wichtigsten Fragen rund um die Gründung und den Betrieb eines Einzelhandels geklärt. Wo wird der Gründer sein Business betreiben? Wie sind die Aussichten an diesem Standort? Was qualifiziert den Gründer für den Schrit in die Selbständigkeit? Wie wird sich der Einzelhandel von der Konkurrenz im Einzugsgebiet abheben?


Ein zweiter wichtiger Aspekt in einem Businessplan ist die Finanzplanung. Was sich aus dem ersten Teil an Rahmenbedingungen ergibt, drückt sich im Finanzplan in Form konkreter Zahlen aus. Alle Ausgaben und Einnahmen rund um Eröffnung und Unterhalt des Business fließen in die verschiedenen Teilbereiche Kapitalbedarf, Liquiditätsplan und Rentabilitätsvorschau ein. Enthält der Finanzplan alle Werte detaillert, sieht der Gründer, inwiefern sich der geplante Einzelhandel auch wirtschaftlich trägt.


Ein Finanzplan ist gerade im Fall einer Gründung im Einzelhandel noch aus einem anderen Grund wichtig. In der Regel ist die Eröffnung eines Ladengeschäftes mit einigen Anlaufkosten verbunden. Der Gründer wird sich Kapital beschaffen müssen. Als Geldquellen kommen in der Regel eine Bank oder ein Förderinstitut wie die KfW infrage. Viele Gründer wenden sich aber auch Verwandte und Bekannte und bitten um ein Darlehen. Ob privates Kapital oder ein Kredit der Bank angestrebt wird - in jedem Fall wollen die Kapitalgeber einen ausgereiften Businessplan sehen.