Unsere Service-Hotline: 0900 1000 836 (Unser Partner Formblitz hilft gern weiter. € 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Menü Schließen

Gesellschaftsvertrag Kommanditgesellschaft


Vertrag für die Gründung einer KG
Vorschau: Gesellschaftsvertrag Kommanditgesellschaft
 

Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben sich für eine Personengesellschaft mit Kommanditisten entschieden. Dann finden Sie hier das richtige Muster, um alle dafür notwenigen Klauseln und Punkte in den Gesellschaftsvertrag zur Gründung einer Kommanditgesellschaft einzuarbeiten. Da Sie keine notarielle Beurkundung benötigen (außer, Sie wollen als Einlage eine Immobilie oder ein Grundstück leisten), ist die Gründung der KG mit wenig Kosten und Aufwand verbunden. Allerdings sollten Sie daran denken, dass die Kommanditgesellschaft unmittelbar nach Unterzeichnung des Gesellschaftvertrages in das Handelsregister eingetragen werden muss.


Weitere Informationen zur Kommanditgesellschaft (KG)

Kommanditgesellschaften werden immer da gebraucht, wo Händler kleiner und mittelständischer Unternehmer einen Partrner in die Firma einbringen wollen, der selbst nicht an der Geschäftsführung beteiligt ist. Eine Mindesteinlage ist für die KG nicht nötig, was den Einstieg für potentielle Kommanditisten attraktiv macht. Sie kann bar oder als Sacheinlage erfolgen. Allerdings eignet sich die KG nicht für Gründer, die aus dem Umfeld Kunst, Wissenschaft oder freie Berufe stammen.


Eine KG genießt außerdem einen guten Ruf bei Kreditgebern und Banken, da der Komplementär uneingeschränkt haftet. Dafür ist er allein zur Geschäftsführung befugt. Alle übrigen Teilhaber, Kommanditisten genannt, sind in ihrer Haftung auf die Höhe des eingebrachten Kapitals beschränkt. 


Wegen der schnellen, einfachen und unbürokratischen Gründung sind Kommanditgesellschaften sehr beliebt. Der vorliegende Gesellschaftsvertrag regelt alle wichtigen Einzelheiten und Vereinbarungen wie Kündigung eines Kommanditisten oder Entnahmen.