Unsere Service-Hotline: 0900 1000 836 (Unser Partner Formblitz hilft gern weiter. € 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Menü Schließen

Mietvertrag Kraftfahrzeug


Vertrag zur Anmietung eines Kfz inklusive Übergabeprotokoll
Vorschau: Mietvertrag Kraftfahrzeug
 

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Vorlage für einen Kfz Mietvertrag eignet sich sowohl für eine kurzzeitige Vermietung von Pkw als auch für die längerfriste Überlassung eines Fahrzeugs. Vor der Übergabe des Mietwagens an den Mieter sollten Sie einen schriftlichen Mietvertrag abschließen. Zu klären ist nicht nur die Höhe der Miete. Auch Fragen zur Versicherung oder zum Verhalten bei einem Unfall sind Bestandteil eines Kfz Mietvertrages. Diese Vorlage für einen Kfz-Mietvertrag bietet Ihnen eine Übersicht zu allen wichtigen Punkten sowie ein Übergabeprotokoll als Anlage.


Vertragsinhalt des Kfz-Mietvertrages

Der Mietvertrag für ein Kfz beginnt mit einer präzisen Beschreibung des Vertragsgegenstandes. Halten Sie alle Details zum Mietwagen schriftlich fest, beispielsweise Fahrzeugtyp und Baujahr sowie den Kilometerstand. Auch auf die Ausstattung mit ABS, Warndreieck, Verbandskasten und Warnwesten sollte verwiesen werden. Soll gleichzeitig Zubehör vermietet werden, wie etwa ein Kindersitz oder ein Anhänger, dann führen Sie diese Gegenstände auf. Bei Übergabe des Fahrzeugs sollte in jedem Fall ein Protokoll erstellt werden. Etwaige Vorschäden, Kratzer oder andere Mängel sind darin festzuhalten.


Zu Beweiszwecken sind auch Fotografien sinnvoll. Im Anhang zu unserem Vertrag finden sich Vorlagen zu Protokollen bei Übergabe und Rückgabe. Diese bieten Ihnen als Mieter und Vermieter eine gute Übersicht und können im Detail noch ergänzt werden. Wichtig: Wenn der Kfz Mietvertrag online abgeschlossen wird, dann muss der Mieter auf sein gesetzliches Widerrufsrecht hingewiesen werden. Das gilt jedenfalls dann, wenn der Mieter den Pkw für den Privatgebrauch benötigt. Wird der Mietwagen im gewerblichen Bereich benötigt, hat der Mieter kein Widerrufsrecht.


Bei einer Online Vermietung wird in der Regel der Mieter im Rahmen des Vertragsschlusses gebeten, die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen und ihnen zuzustimmen. Auch muss er über den Datenschutz aufgeklärt werden und der Datenschutzerklärung zustimmen. Auch die Frage einer Kündigung vor Vertragsantritt, also einer Stornierung sollte bei der Buchung geklärt werden. In der Regel ist eine kostenfreie Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn der Miete möglich.