Unsere Service-Hotline: 0900 1000 836 (Unser Partner Formblitz hilft gern weiter. € 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Menü Schließen

AGB Webdesign


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Webdesigner (B2B)
Vorschau: AGB Webdesign
 

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn Sie im Bereich Webdesing tätig sind, wissen Sie, worauf es bei der Erstellung und Pflege einer Website ankommt. Vermitteln Sie mithilfe wasserdichter AGB auch Ihrem Vertragspartner, womit er rechnen kann und muss. Es kann immer zu Streitigkeiten kommen, ob es um Datenschutz oder um Haftung geht. Im schlimmsten Falle gipfelt der Zwist in Schadensersatzforderungen. Vermeiden Sie kostenintensive Auseinandersetzungen rechtzeitig. Dieses Muster für AGB rund um professionelles Webdesign sichert alle Seiten umfassend ab!


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Webdesign beinhalten

Die AGB eignen sich nicht zum Gebrauch gegenüber Verbrauchern.



  1. Geltungsbereich

  2. Weitergeleitete Aufträge

  3. Zustandekommen des Vertrages

  4. Daten

  5. Datenschutz

  6. Preise und Zahlungen

  7. Markenrechte/ Copyrights

  8. Haftung

  9. Maßgebliches Recht und Gerichtsstand

  10. Sonstige Bestimmungen

  11. Salvatorische Klausel

  12. Ort, Datum und Unterschrift


Achtung: Die AGB müssen individuell angepasst werden und dürfen nicht eins zu eins verwendet werden.