Unsere Service-Hotline: 0900 1000 836 (Unser Partner Formblitz hilft gern weiter. € 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Menü Schließen

8 Widerrufsbelehrungen bei Dienstleistungsverträgen


Verschiedene Varianten zur Belehrung bei Verträgen mit Dienstleistungscharakter
Vorschau: 8 Widerrufsbelehrungen bei Dienstleistungsverträgen
 

Das könnte Sie auch interessieren

Die Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzverträgen (z.B. Internetkäufen) sowie bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen sind eine besondere Herausforderung. Falsch formuliert, haben diese weitreichende Konsequenzen. Bereits kleine Veränderungen Ihrer Vertragsgestaltung bedürfen einer Änderung der Widerrufsbelehrung. Weil seit dem 13.06.2015 aber auch Dienstveträge dem Widerrufsrecht unterfallen, haben wir Ihnen hier die 8 gängigsten Varianten vorformuliert. Anhand einer Liste können Sie ganz einfach feststellen, welche der beigefügten Widerrufsbelehrungen zu Ihrem Vorhaben passt. Sollte keine Variante auf Sie zutreffen, können Sie die Widerrufserklärung mit einer ebenfalls beigefügten Muster - Widerrufserklärung und den passenden Erläuterungen selbst erstellen.


weitere Produktinformationen

Bei Dienstverträgen kann es zu der Besonderheit kommen, dass mit der Leistung noch während der zweiwöchigen Widerrufsfrist begonnen wird. In die Widerrufsbelehrung ist deshalb gesondert aufzunehmen, dass bereits eventuell erbrachte Leistungen zu erstatten sind, auch wenn der Verbraucher von seinem Widerrrufsrecht gebrauch macht.