Eine Kooperation zwischen
und
Service-Hotline: 0900 1000 836 (€ 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)

Businessplan Weinhandel von Gründerplan


Geschäftskonzept für den Erfolg im Einzelhandel
Vorschau: Businessplan Weinhandel von Gründerplan
 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem eigenen Weinhandel haben Sie als Newcomer in diesem Geschäft gute Chancen, wenn Sie erfahren sind und Kontakte zu Weinliebhabern mitbringen. Profilierungsmöglichkeiten des Weinfachhandels bestehen in seiner Beratungskompetenz, im Verkostungsangebot und in einer guten und breiten Auswahl, die dem Kunden ermöglicht, seinen vielfältigen Weinbedarf aus einer Hand zu decken. Da kleine Weinläden ihren Umsatz in erster Linie mit Weinkennern und Stammkunden sowie mit Großabnehmern wie zum Beispiel Restaurants erzielen, gliedert sich die Zielgruppe in 2 Teile:

Gediegenes Publikum mit mittleren oder höheren Einkommen im Umkreis von ca. 10 Kilometern.

Gehobene Gastronomiebetriebe im Einzugsgebiet. Beim Erstellen Ihres Businessplans können Sie sich an dieser Vorlage orientieren. Alle hier angebenen Leistungen und Kalkulationen lassen sich einfach bearbeiten und anpassen.


Inhalt: Businessplan Weinhandel

Gründerplan.de hat sich als Portal speziell für Businesspläne etabliert und sichert die Akzeptanz der Vorlage zu, die alle Anforderungen der Agentur für Arbeit zur Beantragung von Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld erfüllt. Den Plan ergänzen Sie ganz einfach mit Ihren Recherchen und Ihren persönlichen Zahlen: Von der Wettbewerbssituation über Liquidität bis hin zur Anfangsinvestition: anhand unserer Vorlage erkennen Sie Stärken und mögliche Schwächen Ihrer Idee. Tabellen mit eingebauten Formeln rechnen auf Basis Ihrer Zahlen Ihren zu erwartenden Gewinn aus. Vorgefertigte Grafiken verwandeln Ihre Zahlen dann zu einem realistischen Bild. Diese Businessplan-Vorlage bietet eine fundierte Grundlage und einen konkreten Startpunkt Ihrer Selbständigkeit.


Im einzelnen finden Sie folgende Kategorien:



  • Management

  • Produkt und Kundennutzen

  • Markt und Wettbewerb

  • Marketing und Vertrieb

  • Geschäftsmodell und Organisation

  • Das Unternehmerteam

  • Realsisierungsfahrplan

  • Chancen und Risiken