Eine Kooperation zwischen
und
Service-Hotline: 0900 1000 836 (€ 0,99/Min. aus dem deutschen Festnetz)

Finanzplan


Tabelle zur Kalkulation im Rahmen einer Existenzgründung
Vorschau: Finanzplan
 

Das könnte Sie auch interessieren

Eine der wichtigsten Aspekte einer Existenzgründung ist der Finanzplan. Nur wenn eine detailliert ausgearbeitete Finanzplanung zeigt, dass sich die Idee von der Selbständigkeit auch rechnet, sollte ein Gründer den Schritt in die Unabhängigkeit wagen. Das Muster für einen Finanzplan ist von Experten auf dem Gebiet der Existenzgründung erstellt. Die  Excel-Tabelle gibt das Grundgerüst einer jeder Finanzierungsplanung vor: vom Kapitalbedarf, über die Liquidität bis hin zur (mittelfristigen) Rentabilität errechnet die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennwerte. Vorlage hier herunterladen und Finanzplan am eigenen Rechner ausarbeiten!


Warum ein Finanzplan?

Ob es sich um die Eröffnung eines Restaurants, einen Online-Shop oder eine Selbständigkeit auf freiberufler Basis handelt: Selbst die beste Idee zur Gründung ist nicht realisierbarm, wenn die finanzielle Seite nicht stimmt. Ein Finanzplan sollte daher in einer sehr frühen Phase der Gründungsidee Teil der intensiven Beschäftigung sein. Stellt sich heraus, dass die Berechnungen des Gründers langfristig ein negatives Saldo ausweisen, lässt sich im Vorfeld gegensteuern. Besonders wichtig ist ein ausgefeilter Finanzplan, wenn der Gründer einen Kredit von der Bank benötigt. Geldgeber schauen besonders genau hin und gewähren ein Darlehen nur, wenn alle Zahlen stimmig sind.


Auf insgesamt 12 Arbeitsblättern versammelt das Muster für einen Finanzplan die wichtigsten Werte. Der Gründer kann jedes Tabellenblatt des Excel frei bearbeiten. Die Zellen der Finanzplanung sind untereinander so verknüpft, dass die Änderung an einem Wert Auswirkungen an anderen wichtigen Stellen haben kann. Praktische Diagramme stellen die Werte übersichtlich in Kurven, Balken und Säulen dar.